26.9.15: Öl in der Wüste – leider an der falschen Stelle

Die Route 66 geht ab Needles über Goff – nicht ausgeschildert – und andere schwerlich als Ort zu bezeichnende Ansammlungen von Häusern. Mal entlang der I-40, mal entlang der Eisenbahnschienen, auf denen Güterzüge mit zwei bis drei Diesellokomotiven und über 100 Waggons langsam durch die  Wüstenlandschaft ziehen. Immer wieder sind  Teile der Route 66 gesperrt,… Weiterlesen 26.9.15: Öl in der Wüste – leider an der falschen Stelle

25.9.: Das Beste kommt zum Schluss

Mit zunehmendem Alter werden ja bekanntlich die Vorurteile durch Fakten bestätigt. Und so war es auch mit meinem Diktum, die Route 66 sei nur  für Chopper-Fahrer interessant. Der Weg von Holbrook nach Flagstaff führt einen überwiegend über die Interstate 40. Nach einem letzten in einer Sackgasse geendeten Versuch, auf gut Glück einer vermuteten Route neben… Weiterlesen 25.9.: Das Beste kommt zum Schluss

24.9.15: Über die Kontinentalscheide nach Arizona

Nach einem kurzen, aber herzlichen Abschied von Earl und Hurley ging es los, Ziel ist, den Pazifik auf kleinen. aber befestigten Straßen bis Sonntag zu erreichen. Denn Montag muss das Motorrad bei Schumacher Cargo zur Verschiffung abgegeben werden. Die Nacht war etwas unruhig gewesen, weil ich erstmals das Kojoten-Geheul rund ums Haus wahrgenommen hatte. Hurley… Weiterlesen 24.9.15: Über die Kontinentalscheide nach Arizona

22./23.9.: Vom TAT zur Coast2coast-Tour und ein bisschen Sightseeing

Eigentlich wollten wir den TAT im Mai 2016 zu Ende bringen. Earl ist sich aber durch den Sturz nicht mehr sicher, ob er das noch will. Er sah die Chancen bei 50:50, ob  es mit der Fortsetzung im nächsten Jahr klappt. Mir war es zu unsicher, auf dieser Basis die Military in ABQ zu lassen… Weiterlesen 22./23.9.: Vom TAT zur Coast2coast-Tour und ein bisschen Sightseeing

21.9.: Plötzliches Ende durch Rippenbruch

Es ging eigentlich alles ganz gut los, wir wollten heute die Plains endgültig abhaken und mit Sektion 27 Colorado, also die Rocky Mountains, erreichen. Leider erwischte es dieses Mal Earl im Tiefsand – Sturz und anschließend heftige Schmerzen im Rücken. Zum Glück war die nächste Klinik in Clayton/NM nicht weit, ein Emergency Center im New-Mexico-typischen… Weiterlesen 21.9.: Plötzliches Ende durch Rippenbruch

20.9.2015: Immer geradeaus und im Tiefsand rechts raus

Wie lang nicht nur normale Straßen, sondern auch unbefestigte Farmwege einfach nur geradeaus gehen können, kann man sich ohne Oklahoma gesehen zu haben nicht vorstellen. Eine Schotterstraße, die über mehrere kleine Hügel hinweg bis zum Horizont geht und noch weiter – ja, da fahren wir jetzt lang. Und riskieren nebenbei einen Blick auf die Kuhherde,… Weiterlesen 20.9.2015: Immer geradeaus und im Tiefsand rechts raus